Herzlich willkommen in unserem Werkstattblog.

Herzlich willkommen in unserem Alltag!
Seit 1986 fertigen wir in unserer Werkstatt allerlei Nützliches und Dekoratives zum Verschenken und sich selber schenken.Besonderes Augenmerk richten wir auf die Gebrauchstüchtigkeit unseres Geschirres, welches selbstverständlich spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet ist. Wir arbeiten mit schlichten Formen und angenehmen Farben. So haben Sie auch noch nach vielen Jahren ungetrübte Freude an unserer Keramik. Auf diesen Seiten möchten wir über Aktuelles aus unserer Werkstatt berichten.
Viel Freude beim Stöbern wünschen Harry und Charlotte Kramer

Samstag, 22. Dezember 2012

Weihnachten 2012

Es ist so weit, Weihnachten steht vor der Tür und ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende.
Auf all unseren kleinen Reisen sind wir netten und interessanten Menschen begegnet, es war ein Jahr, welches uns bereichert hat.
Auf diesem Wege sagen wir Allen Dank, die sich für uns und unsere Arbeit interessiert zeigten und ein Stück Weg mit uns gegangen sind. Wir durften oft spüren, welche Freude unser Geschirr macht und das ist ein schönes Geschenk!
Wir wünschen Euch ein wunderbares Weihnachtsfest und ein gesundes, frohes 2013.

Es grüßen ganz herzlich
Harry und Charlotte Kramer


Sonntag, 9. Dezember 2012

Fembohaus 2012

Es ist wieder so weit, die alljährliche Kunsthandwerkerausstellung in Nürnberg, im Stadtmuseum Fembohaus, läuft schon richtig an. Es ist wieder eine bunte und gute Mischung an Ausstellern, welche einen Besuch lohnenswert macht. Bis 16. 12. sind hier auch meine Kreisel in Aktion zu sehen. Natürlich gibts auch Bilder, eines von meiner lieben Kollegin Anneliese Baumann aus Neumarkt mit ihren fabelhaften Filztieren und eine wunderschöne Teeschale von meiner Standnachbarin Susanne Möhle.





















Auf dem Weg zur Ausstellung lohnt nicht nur ein Besuch auf dem Nürnberger Christkindelsmarkt, sondern auch gleich daneben findet ein spezieller Markt für Kinder statt, hier gibts dann ein wunderbar nostalgisches Karusell.



Sonntag, 2. Dezember 2012

Advent ohne Kerzen?

Nein, das geht ja gar nicht, und so haben wir noch gerade zum Wochenende unsere diesjährige Kerzenproduktion feritg gestellt. Unsere Kerzen sind handgezogen und haben eine große Bandbreite an Farben. Der Ursprung unserer Kerzen liegt in einem Dänemark Urlaub. Dort konnten wir in einer Kerzenmanufaktur beim Ziehen zusehen und selbst ausprobieren. Was es sonst an üblichen Kaufkerzen gibt, war uns immer etwas steril zu unserer Keramik. Beim Selbstziehen können wir Nuancen setzen und unsere Farbigkeit selbst bestimmen. Die Kerzen sind so berechnet, daß sie nicht tropfen!  Durch Übereinanderlegen von etwa 30 Farbschichten erreicht man eine tiefe Farbigkeit.
So hat sich für uns der Aufwand gelohnt, nach den passenden Materialien, den richtigen Schmelzbecken und einer praktische Aufhängung  zu suchen.
Wir wünschen Allen eine schöne Adventszeit!



Donnerstag, 22. November 2012

Onlineshop

Ziemlich genau vor einem Jahr startete unser Blog und ich danke auf diesem Weg allen Lesern für ihr Interesse! Auch für uns ist es ein schöner Rückblick, was in einem Werkstattjahr so alles vorangeht. Das Internet nimmt bei uns einen immer größeren Stellenwert ein. Viele Kunden im Laden erwähnen, daß sie ja eben schon im Internet bei uns geguckt hätten....
So haben wir uns entschlossen, nun mit einem Onlineshop zu starten. Als Plattform haben wir Dawanda gewählt, da es ein technisch wunderbares System hat und in Deutschland die weiteste Verbreitung. Als Shopname haben wir:

Die Werkstatt mit dem guten Ton

Also, wer etwas stöbern möchte ist gerne eingeladen.







Durch anklicken des Banners gelangen Sie in den Onlineshop

Freitag, 9. November 2012

Vorbereitungen

So langsam geht es Richtung Weihnachten, der Herbst liegt hinter uns und noch immer hängt mir die Erinnerung an unseren Besuch im Noldemuseum Seebüll nach. Die Dahlienpracht im Garten und vor allem die ungemalten Bilder haben großen Eindruck bei mir hinterlassen. Unter diesem Eindruck entstanden auch neue Kreisel. Hier möchte ich zwei zeigen, die mich sehr an die Farben Noldes erinnern. Kreisel gibt es bei meiner Weihnachtsausstellung vom 6. bis 16. Dezember bei der Arts & Crafts im Fembohaus in Nürnberg.



Sonntag, 28. Oktober 2012

Plötzlich...

Tja, manchmal geht es schneller, als man denkt. Gerade genießen wir noch die schönen bunten Farben eines warmen Oktobers, und plötzlich bricht über Nacht der Schnee herein. Franken war heute in ein wunderbares weißes Kleid getaucht und die sonntägliche Büroarbeit wurde auf den Abend verschoben. Mit der Knipse gings dann raus in die gezuckerte Fränkische Schweiz.
Sogar das stoische fränkische Blaukraut war von der weißen Pracht überrascht....





Sonntag, 14. Oktober 2012

Es wird Herbst

Es wird Herbst in Franken und die letzten Sonnenstrahlen nützen wir, um unseren Obstgarten winterfertig zu machen. Die letzten Äpfel werden geerntet und es ist natürlich jetzt die Apfelkuchenzeit! In unseren Backformen kann man den Kuchen nicht nur backen, sondern auch gleich servieren, eine praktische und schöne Sache. Die Backformen sind bei uns aber immer im Einsatz, wir benutzen sie für Aufläufe, Salate, als Brotteller und vieles mehr. Echte Alleskönner!
Ebenso läuft die Weihnachtsproduktion auf Hochtouren, Geschirr ist gefragt.
Mittlerweile umfasst unser Sortiment 20 Farben zum Kombinieren.















Von unserem Garten aus hier noch ein Blick ins Frankenland


Donnerstag, 4. Oktober 2012

Grimmerhus

Ein Urlaubsausflug ging nach Middelfart ins Dänische Keramikmuseum Grimmerhus.
Nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Museen ist es hier ein wunderbares historisches Bauwerk in heimeliger Atmosphäre. Emsige ältere Damen sind sehr bemüht um das Wohl der Besucher und geben eine kurze Einführung. Gerade war eine Sonderausstellung zu Ehren von Bjørn Wiinblad zu sehen. Bei uns kennt man ihn meist als Designer für Rosenthal, aber ebenso war er als Grafiker und Bühnenbildner tätig. Eine schöne Schau über sein Gesamtwerk! Das Museum verbreitet eine sehr angenehme private Stimmung und im Keller des Hauses muß man einfach den Foto auspacken!




















große Skulpturen im Freigelände.
Hier Bilder von Bjørn Wiinblad Arbeiten

































Hier noch ein wundderbares Gefäß von Jane Reumert















Das Museum ist eine absolute Empfehlung! Bin gespannt, im nächsten Jahr soll ein moderner Erweiterungsbau entstehen, weil man eine umfangreiche Porzellansammlung erhalten hat. Für mich ein gewagtes Experiment auf diesem heimeligen Gelände!

Sonntag, 23. September 2012

Am Weg

September ist für uns immer Erholung angesagt. Auf dem Weg an die dänische Nordseeküste lassen wir es uns aber nicht nehmen Pausen einzulegen und kulturelles zu genießen. So führte unser Weg in diesem Jahr nach Hamburg in das Ernst Barlach Haus. Ein unauffälliges Bauhausgebäude, mitten in einem großen Park. Hier werden meist in Ausstellungen Werke von  Ernst Barlach einem anderen Künstler gegenübergestellt. So in diesem Fall dem englischen Bildhauer Tony Cragg. Eine wundervolle Ausstellung!





















Am nächsten Morgen genossen wir dann in Seebüll die Dahlienblüte in Emil Noldes Garten.
Seit unserem letzten Besuch wurde viel in der Stiftung Seebüll geschaffen. Ein neuer Eingangsbau mit einer biografischen Ausstellung ist sehr gelungen.















Und dann gab es nur noch Ruhe, Sand, Wasser und Wind......


Freitag, 31. August 2012

Töpfermarkt Gmunden Töpferwettbewerb

Wie versprochen, hier die Fortsetzung von meinem Bericht aus Gmunden. Das Highligt war wieder der alljährliche Töpferwettbewerb. Aus 5kg Ton mußte in 5 Minuten das höchst mögliche Gefäß gedreht werden, wobei auf Gestaltung natürlich kein Wert gelegt werden konnte.
Hier zwei Holländer, die sich gegenseitig unterstützen. Zum einen unser Freund Job Heykamp und zum anderen Willibrord Börger, ein köstlicher Kollege, der seinen Landsmann Rudi Carell locker in den Schatten stellt! Er übernahm immer wieder die Moderation von den Aktionen und sorgte für fantastische Stimmung.




















Ganz ausgefuchst war der Ungar Ferenc Halmos. Nach einer unglücklichen Bewegung, riß ihm der obere Teil seines Gefäßes ab und er "patschte" es einfach wieder obendrauf und war somit 1 cm höher als Job.














Der absolute Abschuß war aber etwas später. Die sächsischen Töpfer scheinen immer für eine Überraschung gut. So beorderte der Kollege Lehmann Regine Fleischmann mit ihrem alten Golf zur Bühne und bockte das Auto hoch. Unter vielen staunenden Augen fing er an auf der Radkappe eine Vase zu drehen. Heike Rabe, die den Töpferwettbewerb gewann ( sie drehte höher als die Männer), ließ sich die Gelegenheit natürlich auch nicht nehmen. Das ganze wieder moderiert von Willibrord Börger ließ das Publikum toben!
Herzlichen Dank den Akteuren, habe lange nicht mehr so gelacht!





































Zum Schluß noch ein Videolink zum österreichischen Regionalfernsehen mit einem Kurzbericht.
KLICK

Montag, 27. August 2012

Töpfermarkt in Gmunden

Zurück von unserem ersten Markt in Österreich sind wir etwas erholungsbedürftig. Der österreichische Töpfermarkt in Gmunden ist ein echtes Highlight für Besucher, wie für die Keramiker selbst. Entgegen aller Prognosen hielt das Wetter großenteils durch, so daß es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung wurde. Auffällig waren die vielen gut gekleideten Menschen, die an unserem Stand vorbeizogen, meist in Tracht und zwar nicht so, wie man es bei uns oft sieht in Normaqualität, sondern in feinsten Stoffen. Gmunden selbst ist eine wunderschöne Stadt und wenn man vom Stand aus einen so herrlichen Seeblick hat, ist es fast schon Urlaub! Das Gmundener Rathaus besitzt das einzige Porzellanglockenspiel der Welt mit einem zauberhaften Klang. Die perfekte Organisation und die hohe Qualität der Aussteller machen den Markt zu einem großen Ereignis.
















Eine, dieser grandiosen Keramikerinnen ist Eva Roucka. Hier eine Gruppe an der ich mich nicht satt sehen konnte, wunderbar! Der Markt hatte auch noch eine sensationelle Aktion einiger Keramiker, davon mehr im nächsten Beitrag, muß erst die Bilder sichten und verarbeiten.




Montag, 6. August 2012

Keramiktage Oldenburg 2012




















Lange drauf gefreut und schon wieder vorbei! Allen Wettervorhersagen zum Trotz, gab es 2 Tage Sonnenschein und schöne Stimmung auf dem neu gestalteten Schloßplatz in Oldenburg. Etwas Schade, daß 20 Stände doch im Innenhof waren, die Feuerwehr wollte breitere Gassen für Notfälle. So war der Markt etwas auseinandergerissen, tat aber der Stimmung nichts an. So ein "Schaulaufen" der europäischen Keramikszene ist natürlich eine wunderbare Gelegenheit alte Bekannte zu treffen und neue Kollegen kennenzulernen. Schön, zu spüren, daß die Keramiker doch so etwas, wie eine Großfamilie bilden, wo man sich kennt, trifft und sich hilft! So wichtig wie der Umsatz ist natürlich auch der Spaß bei solchen Märkten. Davon gab es reichlich!
Ein Kollege, den wir im Laufe der Zeit in unser Herz geschlossen haben ist der
Holländer Job Heykamp.
Er macht wundervole Gefäße und ist einer, der immer ein gutes Wort übrig hat!  














 
Spaßig gings auch mit Peter Beard zu, der seinen Regenschirm natürlich auch gegen die Sonne zu nutzen wußte. Hier mit Gabi Ehrminger, die mit Leib und Seele tolle Gefäße poliert.























Eine solche Veranstaltung ist auch für Fotografen ein unendlich großer Pool an Motiven. ich hätte gerne mehr Zeit zum Knipsen gehabt. So bleibt zumindest die Vorfreude auf den nächsten Markt, dann gehts zum ersten Mal nach Gmunden in Österreich!



Mittwoch, 11. Juli 2012

Teekanne - ein Versuch

schon lange bin ich auf der Suche nach einer einfachen Alternative zu den üblichen Rattanhenkeln bei Teekannen. Gestern lief mir ein Reststück Palisander und eine Rolle verzinkter Draht über den Weg und hab dann mal einen "alternativen" Kannenhenkel versucht. Gut, wenn eine Drechselbank im Töpferhaushalt ist....Den nächsten werd ich vermutlich mal etwas dicker und aus gegerbter Eiche machen. Bin auf die Reaktionen der Kunden gespannt.

Dienstag, 3. Juli 2012

Salz und Pfeffer

Der Juli ist endlich Pausemonat, was Märkte anbelangt. Heißt aber nicht, daß Faulenzen angesagt ist. Ein großer Geschirrauftrag für ein Restaurant beschäftigt mich genau so, wie Neuentwicklungen für die nächste Saison. Kreiselmachen ist auch angesagt, da im August noch sehr wichtige Veranstaltungen anstehen. Nebenbei versuch ich mich in meinen neuen Foto einzuarbeiten. Anbei ein Bild von unseren neuen Salz und Pfeffer Streuern auf schwarzem Tablett.

Dienstag, 19. Juni 2012

"ausgefallen - ausgezeichnet "

"ausgefallen - ausgezeichnet ", unter diesem Motto findet alljährlich in Forchheim ein hochkarätiger Kunsthandwerkermarkt statt, so auch vergangenes Wochenende. Ein tapferes Publikum kam trotz Hitze sehr zahlreich. Schwerpunktthema in diesem Jahr war "Holz", und man durfte Spitzenkönner im Drechslerhandwerk, wie Heinrich A. Schilling und Ekki Körber bewundern. Auch für uns war es ein erfolgreicher Markt, unser neues, buntes Geschirr erfreut sich steigender Beliebtheit und so gab es auch einiges an Bestellungen. Am angenehmsten war es für die Aussteller im Pfalzgraben, hier war es schattiger. Insgesamt eine tolle Stimmung.


Sonntag, 3. Juni 2012

Sägemehlbrand

Interessant sind die großen Märkte allemal, weil man immer neue und interessante Kollegen kennenlernt und sich mit deren Arbeiten beschäftigt. Swalmen war ein besonderer Ort, weil hier viele Kollegen aus England und Frankreich sind, die man sonst nicht sieht. Eine sehr interessante Keramikerin  war hier Ardine Spitters aus Frankreich. Sie arbeitet mit dem Sägemehlofen. In eine große Blechtonne werden die vorgebrannten Stücke zwischen Holzstücken, Sägemehl und dann noch so manchen kleinen Geheimnissen geschlichtet. Das Ganze "raucht" dann 2 Tage vor sich hin und ergibt fantastische Zeichnungen. Natürlich mußte eine Vase von Ardine in meiner Sammlung landen. Ich war richtig fasziniert, zumal ich solche Brennverfahren mitten in der Stadt leider nicht ausprobieren kann....

Mittwoch, 30. Mai 2012

Keramikmarkt Swalmen

Nach langer Fahrt und heißem Wetter sind wir wieder zu Hause. Eines muß man den Holländern lassen, sie können Märkte veranstalten, und das hervorragend. Eine perfekte Organisation, Essen für die Aussteller, kostenlose Baumwolltaschen, Losaktionen zur Verkaufsförderung und und und....wir waren begeistert. Der Keramikmarkt in Swalmen findet auf einem wunderschönen Gelände statt, die Aussteller ausnahmslos von hoher Qualität und eine Stimmung vom Feinsten. Herrlich war  Geert Jacobs mit seinen Tonflöten, er machte den ganzen Tag wunderbare Musik. Und gleich heute stellten die Veranstalter eine aktuelle Diashow vom Wochenende ins Netz. Herzlichen Dank und Gratulation den Veranstaltern!

Montag, 21. Mai 2012

Töpfermarkt Dießen 2012

Und plötzlich ist es vorbei.....Es war ein Töpfermarkt der Sonderklasse. Beim Aufbau noch Graupelschauer und dann 4 Tage feinstes Marktwetter, am Sonntag war ein Gefühl von Sommer rund um den See. Es gab wieder Unmengen von Besuchern, sehr interessiertes Publikum und nette Kollegenkontakte. Wenn man bei der Arbeit dann noch auf den See mit den Schiffchen schauen kann, was will man mehr.....
















Für uns Keramiker ist der Markt natürlich auch immer eine spannende Sache, man schaut,was die Kollegen so an Neuem entwickeln und man kann wunderbare Arbeiten bewundern.Sehr gerne haben wir auch die Werke unseres Kollegen Hans-Peter Meyer aus Bischofswerda. Er fertigt wunderbare Fayencen mit Historienmalerei, höchst gekonnt und immer mit einem Augenzwinkern im Motiv.















genug geschwärmt, heute wurde beim Auspacken auch gleich wieder eingepackt. Am Samstag geht es dann zu unserer ersten keramischen Auslandsreise nach Holland. Zudem erfreut sich unser neues Geschirr steigender Beliebtheit, so daß wirklich jede Menge an Arbeit wartet.

Samstag, 12. Mai 2012

Spannung

Die Spannung steigt. Nachdem Stand und Zelt wieder trocken sind, haben an diesem Wochenende die Vorbereitungen für die großen Märkte in Dießen und Swalmen begonnen. Zuersteinmal wird die gesamte Kreiselproduktion für 2012 sortiert und von vielen Stücken Bilder gemacht. Dieses Jahr noch zeitraubender, da ich die Qualität meiner Bilder verbessern will und in eine Spiegelreflexkamera und Studioscheinwerfer investiert habe. Vor allem lästige Reflexe auf den Stücken haben mich gestört, nun kann ich diese leichter steuern. Vom Himmel ist aber auch hier kein Meister gefallen, in die Fotografie muß ich mich noch tüchtig einarbeiten.
Neu in diesem Jahr, werden Kreisel mit Edelmetallauflage sein. Ich habe ein wenig mit Gold und Platinlüster gespielt, bin gespannt, wie das angenommen wird.
Die Wetterprognose für Dießen ist, wie immer weniger prächtig, aber die Hoffnung stirbt zuletzt....


Montag, 7. Mai 2012

Kunst im Gut

Der Marktauftakt 2012 ist geschafft!
Aber nur mit mäßigem Erfolg und Laune wegen des grausamen Wetters. Eigentlich ist diese Veranstaltung in Scheyern eine tolle Geschichte. Schönes Gelände, gute Aussteller und ein grandioses Rahmenprogramm. Aber was soll man machen, wenn das Wetter nicht mitspielt. Nun muß alles von Schlamm und Dreck befreit werden, um dann sauber nach Dießen zu fahren, in der Hoffnung auf besseres Wetter....
In all dem Greul gibt es dann doch immer Lichtblicke. Dies sind immer die Jungs von der Showband Motovidlo aus Prag. Die Kerle machen grandiose Stimmung und man ist sofort mitgerissen....herzlichen Dank!

Montag, 9. April 2012

1001 Bowls

Ostern in der Schweiz bei 10cm Neuschnee, was will der fröstelnde Töpfer mehr!
Wir haben die Ausstellung 1001 Bowls im Gewerbemuseum Winterthur besucht.
Normalerweise muß man ja nicht jede Ausstellung mit toller Keramik besprechen, aber hier ist es was anderes! Jedem, der sich mit dem Thema Keramik auseinandersetzt sei diese Ausstellung empfohlen. Ein Tolles Konzept! Das Thema: Schälchen, oder Bowl eben,eine Hommage an die Kulhar, die indische Teeschale. Dann 100 Keramiker, die je 10 solcher Schalen fertigen. Hochkarätige Leute,100 Sichtweisen, 1000 Interpretationen, höchstspannend. Man denkt, man hat das ganze keramische Universum vor sich. Ergänzend dazu eine Gruppe Keramiker, die das Thema nochmal aufregend unter dem Aspekt Lüster bearbeitet. Nach Stationen in Indien, China, Korea, Frankreich und der Romandie ist die Ausstellung als letzte Station noch bis 6. Mai in Winterthur. Abgerundet wird das Ganze noch durch eine wundervolle Präsentation in rollenden, aufklappbaren Vitrinen, die an Überseecontainer erinnern.


.

Mittwoch, 4. April 2012

Frohe Ostern

Auch wenn die Wetterprognosen nicht sehr ermutigend sind wünschen wir , und natürlich auch Frank und Frieda, allen ein paar erholsame Feiertage. Wir werden versuchen die Zeit mit Erholung und Horizonterweiterung zu nutzen. Geplant ist ein Besuch in Winterthur. Dort findet im Gewerbemuseum eine aufregende Ausstellung statt: 1001 Bowls. Mehr nach unserer Rückkehr.
1001 Bowls